logo-gruppo-bancario-iccrealogo BCC-credito-cooperativo
22/10/2021 S206

Germania-Friedberg: Lavori di costruzione di scuole elementari

2021/S 206-535347

Avviso di aggiudicazione di appalto

Risultati della procedura di appalto

Lavori

Base giuridica:
Direttiva 2014/24/UE

Sezione I: Amministrazione aggiudicatrice

I.1)Denominazione e indirizzi
Denominazione ufficiale: Stadt Friedberg
Indirizzo postale: Marienplatz 5
Città: Friedberg
Codice NUTS: DE275 Aichach-Friedberg
Codice postale: 86316
Paese: Germania
E-mail: grs@friedberg.de
Tel.: +49 8216002120
Fax: +49 821600288120
Indirizzi Internet:
Indirizzo principale: www.friedberg.de
I.4)Tipo di amministrazione aggiudicatrice
Autorità regionale o locale
I.5)Principali settori di attività
Servizi generali delle amministrazioni pubbliche

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

Erweiterung der Grundschule Friedberg Süd; VE01 Interimscontainer

II.1.2)Codice CPV principale
45214210 Lavori di costruzione di scuole elementari
II.1.3)Tipo di appalto
Lavori
II.1.4)Breve descrizione:

An der Grundschule Friedberg Süd fehlen Räume für die Ganztagsbetreuung, deshalb soll das Schulgebäude aus den 1980-er Jahren auf der Ostseite in Richtung Bierweg im Jahr 2022 eine Erweiterung erhalten.

Für die Zeit der Baustelle, bis der Anbau in Bezug genommen werden kann, werden für die Auslagerung von Klassenzimmern und als Ersatz der vorhandenen Containeranlage im Bereich des Baufeldes, 2 temporäre Containeranlagen benötigt. Die eine ist im Norden der bestehenden Schule und die andere ist im Westen auf dem Pausenhof geplant.

Die Mietdauer der Containeranlage endet mit Fertigstellung des Neubaus einschl. der Dauer der Umzugsarbeiten.

II.1.6)Informazioni relative ai lotti
Questo appalto è suddiviso in lotti: no
II.1.7)Valore totale dell’appalto (IVA esclusa)
Valore, IVA esclusa: 365 819.33 EUR
II.2)Descrizione
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DE275 Aichach-Friedberg
Luogo principale di esecuzione:

Am Bierweg 58, 86316 Friedberg

II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Der Auftraggeber plant die Errichtung von 2 Mietcontainer-Anlagen – eine im Norden und eine im Westen – als temporäre Erweiterung der Grundschule; zur Auslagerung von vier Räumen der Ganztagsbetreuung und zweier Klassenzimmern, sowie den zugehörigen Erschließungsbereichen für den Zeitraum von ca. 21 Monaten.

Leistung:

Containeranlagen bestehend aus neuen bzw. generalüberholten Containern anliefern, aufstellen und feingesäubert übergeben, sowie nach Mietende demontieren und abfahren.

Beschreibung Containeranlage Nord:

Die nördliche, zweigeschoßige Containeranlage besteht aus jeweils einem Raum für die Ganztagesbetreuung im EG und einem im OG und einem Treppenhausmodul. Der Zugang erfolgt aus dem Freien in das EG der Containeranlage. Als Rettungsweg gibt es im EG einen Ausgang ins Freie, im OG einen Ausgang, der auf den bestehenden Fluchtbalkon der Schule führt. Damit der Fluchtbalkon vom OG der Anlage aus erreichbar ist, muss die Anlage im EG dementsprechend aufgeständert werden. Wegen der Lage über dem Gelände werden so außen im EG Differenztreppenanlagen notwendig. Für die Schmutzwasserentwässerung erhält die Anlage eine bauseitige Hebeanlage unterhalb der Containeranlage.

Diese Containeranlage hat eine Grundfläche von ca. 13,10 x 6,20 m.

Beschreibung Containeranlage West:

Die westliche, ebenfalls zweigeschoßige Containeranlage besteht im EG aus 2 Räumen für die Ganztagsbetreuung und im OG aus 2 Klassenzimmern. Die Erschließung des EG erfolgt über das Freie von außen. Für die Erschließung im OG werden bauseits Öffnungen in der Fassade des Bestandes als Zugang geschaffen. Damit das OG der Containeranlage auf demselben Höhenniveau des Bestands liegt, muss die Anlage im EG ebenfalls aufgeständert und mit Differenztreppen zum natürlichen Gelände ausgestattet werden. Die Entwässerung des Schmutzwassers erfolgt über die Abwasseranlagen in der WC-Anlage der bestehenden Schule.

Die zu errichtende Containeranlage hat eine Grundfläche von ca. 10,10 x 12,15 m.

Allgemein:

Zu beachten ist, dass die Containeranlagen jeweils ein zusätzliches wärmegedämmtes flachgeneigtes Dach erhalten. Dem Angebot sind Grundrisse, Schnitte, Ansichten sowie die Detailzeichnungen der Wand-, Decken- und Dachverbindungen, der senkrechten Verbindungen und Bodenverbindungen beizulegen.

Für jede der Containeranlagen mit allen Teilen (auch Fundamente, Treppen, etc.) ist durch den AN eine prüffähige Objektstatik vorzulegen. Der vom AN zu liefernde Unterbau besteht aus z.B. Punktfundamenten, aufgelegt auf bauseits vorhandener, tragfähiger Schotterschicht. Die Fundamentierung ist für eine zweigeschossige

Aufstellung zu dimensionieren.

Für die Fundamentierung ist ebenso eine prüffähige Statik vorzulegen. Die Fundamentierung (z. B. Punktfundamente) ist nach Mietende durch den AN wieder zu entfernen

II.2.5)Criteri di aggiudicazione
Prezzo
II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: no
II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari

Sezione IV: Procedura

IV.1)Descrizione
IV.1.1)Tipo di procedura
Procedura aperta
IV.1.3)Informazioni su un accordo quadro o un sistema dinamico di acquisizione
IV.1.8)Informazioni relative all'accordo sugli appalti pubblici (AAP)
L'appalto è disciplinato dall'accordo sugli appalti pubblici: sì
IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.1)Pubblicazione precedente relativa alla stessa procedura
Numero dell'avviso nella GU S: 2021/S 136-358329
IV.2.8)Informazioni relative alla chiusura del sistema dinamico di acquisizione
IV.2.9)Informazioni relative alla fine della validità dell'avviso di indizione di gara in forma di avviso di preinformazione

Sezione V: Aggiudicazione di appalto

Contratto d'appalto n.: 1
Denominazione:

Erweiterung der Grundschule Friedberg Süd; VE01 Interimscontainer

Un contratto d'appalto/lotto è stato aggiudicato: sì
V.2)Aggiudicazione di appalto
V.2.1)Data di conclusione del contratto d'appalto:
06/10/2021
V.2.2)Informazioni sulle offerte
Numero di offerte pervenute: 3
Numero di offerte pervenute per via elettronica: 3
L'appalto è stato aggiudicato a un raggruppamento di operatori economici: no
V.2.3)Nome e indirizzo del contraente
Denominazione ufficiale: KB Container GmbH
Indirizzo postale: Steinäcker 1
Città: Schlüsselfeld
Codice NUTS: DE241 Bamberg, Kreisfreie Stadt
Codice postale: 96132
Paese: Germania
Il contraente è una PMI: sì
V.2.4)Informazione sul valore del contratto d'appalto /lotto (IVA esclusa)
Valore totale del contratto d'appalto/del lotto: 365 819.33 EUR
V.2.5)Informazioni sui subappalti

Sezione VI: Altre informazioni

VI.3)Informazioni complementari:
VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Città: München
Codice postale: 80534
Paese: Germania
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Tel.: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
Indirizzo Internet: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.3)Procedure di ricorso
Informazioni dettagliate sui termini di presentazione dei ricorsi:

Verstöße im Sinne von § 135 Abs. 1 GWB (Unwirksamkeit des Vertrages) sind in einem Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen ab Kenntnis des Verstoßes, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend zu machen. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im EU-Amtsblatt bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU (§ 135 Abs. 2 GWB). Ein Nachprüfungsverfahren ist nur bei Einhaltung nachfolgender Voraussetzungen zulässig: Verstöße gegen Vergabevorschriften, die der Bewerber im Vergabeverfahren erkannt hat, sind gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis zu rügen. Der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist binnen 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, einzureichen (§ 160 Abs. 3 GWB).

VI.4.4)Servizio presso il quale sono disponibili informazioni sulle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Città: München
Codice postale: 80534
Paese: Germania
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Tel.: +49 892176-2847
Fax: +49 892176-2411
Indirizzo Internet: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
19/10/2021

Questo sito web utilizza i cookie! Acconsenti ai nostri cookie, se continui ad utilizzare questo sito web.