logo-gruppo-bancario-iccrealogo BCC-credito-cooperativo
08/12/2021 S238

Germania-Chemnitz: Servizi architettonici, di costruzione, ingegneria e ispezione

2021/S 238-628622

Avviso di aggiudicazione di appalto – Servizi di pubblica utilità

Risultati della procedura di appalto

Servizi

Base giuridica:
Direttiva 2014/25/UE

Sezione I: Ente aggiudicatore

I.1)Denominazione e indirizzi
Denominazione ufficiale: Zweckverband Fernwasser Südsachsen
Indirizzo postale: Theresenstraße 13
Città: Chemnitz
Codice NUTS: DED41 Chemnitz, Kreisfreie Stadt
Codice postale: 09111
Paese: Germania
E-mail: Vergabestelle@VerbandFWS.de
Indirizzi Internet:
Indirizzo principale: www.zweckverband-fernwasser-suedsachsen.de
I.6)Principali settori di attività
Acqua

Sezione II: Oggetto

II.1)Entità dell'appalto
II.1.1)Denominazione:

WW01 Einsiedel, Erweiterung Filteranlage - Los 2

Numero di riferimento: 380000670_2
II.1.2)Codice CPV principale
71000000 Servizi architettonici, di costruzione, ingegneria e ispezione
II.1.3)Tipo di appalto
Servizi
II.1.4)Breve descrizione:

Der Zweckverband Fernwasser Südsachsen betreibt im Rahmen der ihm zugewiesenen Aufgaben der Trinkwasserversorgung das Wasserwerk Einsiedel. Das Wasserwerk Einsiedel erhält Rohwasser aus dem Talsperrensystem Mittleres Erzgebirge mit den Talsperren Saidenbach, Neunzehnhain I und II und der Talsperre Einsiedel. Das Einzugsgebiet der größten Talsperre in diesem System, der Talsperre Saidenbach, besteht zu ca. 68 % aus landwirtschaftlich genutzter Fläche. Das Rohwasser ist insbesondere charakterisiert durch eine höhere Konzentration an natürlichen organischen Inhaltsstoffen.

Unter den sich ändernden Rohwasserbedingungen sind zur stabilen Gewährleistung der Trinkwasserqualität eine neue Aufbereitungsstufe und weitere Umrüstungen an den bestehenden Anlagen einschließl. der zugehörigen EMSR-Technik notwendig. Hierzu sollen folgende Maßnahmen geplant und durchgeführt werden (das “Projekt“):

- Neubau einer ersten Filterstufe als Mehrschichtfilter für eine Aufbereitungsleistung von 77.000 m³/d, Umrüstung der vorhandenen Filter zu Kalziumcarbonat-Filtern, Um- bzw. Neubau aller im Zusammenhang mit den beiden Filterstufen stehenden Anlagen zur Filterspülung, zur Erstfiltrat- und Spülwasserspeicherung und zur Spülabwasserbehandlung

- geodätische Einordnung der neuen Filterstufe und der Spülwasserbehälter in das Gesamtsystem unter Beachtung der feststehenden Randbedingungen, hier insbesondere des Stauspiegels der Talsperre Einsiedel und der Zulaufhöhe der vorhandenen Filteranlage

- Neubau von Rohrleitungen vom Übergabepunkt Rohwasser nach der Talsperre (entspricht Grundstücksgrenze zwischen Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen und dem Zweckverband Fernwasser Südsachen) unter Einbeziehung der Umgehungsleitung und deren Anbindung bis zu den Filterstufen und dazwischen

- Dimensionierung der Leitungen mit Druckstoßberechnung unter Beachtung der geodätischen und hydraulischen Verhältnisse

- Erweiterung der Chemikalienstation für eine Dosierung von Flockungsmittel bis 3,0 mg Al/l, von Flockungshilfsmittel bis 0,5 mg/l, von Kalkmilch und Kohlendioxid für die Voraufhärtung auf 1 mmol/l und zur Einstellung des Flockungs-pH-Wertes und des Gleichgewichts-pH-Wertes nach der zweiten Filterstufe im Bedarfsfall, sowie optional für die Zugabe von Kaliumpermanganat und Aktivkohlepulver, für eine Aufbereitungsleistung von 77.000 m³/d

- Anpassung der Desinfektionsanlage mit Chlor und Chlordioxid an die höhere Aufbereitungsleistung und Einbau einer UV-Anlage

- zur Vorbereitung und Ausführung dieser Maßnahmen der temporäre Umbau des vorhandenen Anlagenbestandes zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserversorgung während der Neu- und Umbauleistungen.

Während der Neubau- und Umrüstungsmaßnahmen muss die Versorgung aus dem Wasserwerk Einsiedel weiterhin voll gewährleistet werden. Ein- und Umbindearbeiten dürfen die Versorgungssicherheit nicht gefährden und dürfen nicht länger als 24 Stunden dauern. Diese Ein- und Umbindearbeiten sind grundsätzlich mit dem Betreiber abzustimmen, durch Fahrbefehl freizugeben und müssen in jedem Fall auf Basis einer festgelegten Strategie erfolgen, die im Falle von zeitlichen Verzögerungen sicherstellt, wieder in den Ursprungszustand vor dem Beginn der Ein- und Umbindearbeiten zurückzukehren. Die Versorgungssicherheit aus dem Wasserwerk Einsiedel hat immer höchste Priorität.

II.1.6)Informazioni relative ai lotti
Questo appalto è suddiviso in lotti: no
II.2)Descrizione
II.2.3)Luogo di esecuzione
Codice NUTS: DED41 Chemnitz, Kreisfreie Stadt
Luogo principale di esecuzione:

Chemnitz, DE

II.2.4)Descrizione dell'appalto:

Vergabe von Planungsleistungen für den Neubau einer Filterstufe und die Erweiterung der Filteranlagen im Wasserwerk WW01 Einsiedel, Umbau im fortlaufenden Betrieb

Die Planungsleistungen werden vergeben in zwei Planungslosen, getrennt in Los 1 Generalplanung Technische Ausrüstung und Los 2 Planung Ingenieurbauwerke und Tragwerk. Gegenstand dieser Bekanntmachung ist nur das Los 2.

Erstellung von Planungsunterlagen mindestens entsprechend den Leistungsbildern der HOAI für die Erweiterung einer Trinkwasseraufbereitungsanlage.

Los 2: Planung Ingenieurbauwerke und Tragwerk für Filteranlagen, Spülwasseranlagen, Chemikalienanlagen, erdverlegte Rohrleitungen sowie weitere besondere Leistungen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise:

- Leistungsstufe I: Leistungen der Leistungsphasen 1 bis 4 (Grundlagenermittlung bis Genehmigungsplanung)

- Leistungsstufe II als Option: Leistungen der Leistungsphasen 5 und 6 (Ausführungsplanung und Vorbereitung der Vergabe)

Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens werden vertraglich die Leistungsphasen bis einschließlich Leistungsphase 4 (Leistungsstufe I) beauftragt.

Ein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung der Leistungsphasen 5 und 6 (Leistungsstufe II) nach Erbringung der Leistungsphase 4 im Wege der Optionsausübung oder in sonstiger Weise besteht nicht.

II.2.11)Informazioni relative alle opzioni
Opzioni: sì
Descrizione delle opzioni:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise:

- Leistungsstufe I: Leistungen der Leistungsphasen 1 bis 4

- Leistungsstufe II als Option: Leistungen der Leistungsphasen 5 und 6

Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens werden vertraglich die Leistungsphasen bis einschließlich Leistungsphase 4 (Leistungsstufe I) beauftragt.

Ein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung der Leistungsphasen 5 und 6 (Leistungsstufe II) nach Erbringung der Leistungsphase 4 im Wege der Optionsausübung oder in sonstiger Weise besteht nicht.

II.2.13)Informazioni relative ai fondi dell'Unione europea
L'appalto è connesso ad un progetto e/o programma finanziato da fondi dell'Unione europea: no
II.2.14)Informazioni complementari

Sezione IV: Procedura

IV.1)Descrizione
IV.1.1)Tipo di procedura
Procedura negoziata con previo avviso di indizione di gara
IV.1.3)Informazioni su un accordo quadro o un sistema dinamico di acquisizione
IV.1.8)Informazioni relative all'accordo sugli appalti pubblici (AAP)
L'appalto è disciplinato dall'accordo sugli appalti pubblici: sì
IV.2)Informazioni di carattere amministrativo
IV.2.1)Pubblicazione precedente relativa alla stessa procedura
Numero dell'avviso nella GU S: 2021/S 102-269556
IV.2.8)Informazioni relative alla chiusura del sistema dinamico di acquisizione
IV.2.9)Informazioni relative alla cessazione dell'avviso di indizione di gara in forma di avviso periodico indicativo

Sezione V: Aggiudicazione di appalto

Contratto d'appalto n.: 380000670_2
Denominazione:

WW01 Einsiedel, Erweiterung Filteranlage - Los 2

Un contratto d'appalto/lotto è stato aggiudicato: sì
V.2)Aggiudicazione di appalto
V.2.1)Data di conclusione del contratto d'appalto:
08/11/2021
V.2.4)Informazione sul valore del contratto d'appalto /lotto (IVA esclusa)
V.2.5)Informazioni sui subappalti
V.2.6)Prezzo pagato per gli acquisti di opportunità

Sezione VI: Altre informazioni

VI.3)Informazioni complementari:

VI.4)Procedure di ricorso
VI.4.1)Organismo responsabile delle procedure di ricorso
Denominazione ufficiale: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Indirizzo postale: Braustrasse 2
Città: Leipzig
Codice postale: 04107
Paese: Germania
E-mail: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Indirizzo Internet: www.ldl.sachsen.de
VI.4.3)Procedure di ricorso
Informazioni dettagliate sui termini di presentazione dei ricorsi:

VI.5)Data di spedizione del presente avviso:
03/12/2021

Questo sito web utilizza i cookie! Acconsenti ai nostri cookie, se continui ad utilizzare questo sito web.